Best Blog Award

Ich wurde schon vor einer ganzen Weile von Alexandra getaggt und bedanke mich hiermit bei dir. An dem Tag habe ich bereits vor einer gaaaaanzen Weile teilgenommen und freue mich umso mehr, dass ich nun so tolle Fragen beantworten darf. Der Tag hat auch bestimmte Regeln, aber, ich hoffe, dass ihr es mir nachsehen werdet, dass ich sie nicht einhalten werde. Das liegt einfach daran, dass viele sich durch tags gestört fühlen und ich keinen Überblick mehr darüber habe wer solchen Tags aus dem Weg geht und wer nicht. Aus dem Grund werde ich keinen weiter nominieren.

Kommen wir nun zu den Fragen:

Wie bist du zum Bloggen gekommen ?

Das ist jetzt wahrscheinlich die Standardantwort, aber so ist das nun mal leider: ich habe selbst sehr viele Blogs regelmäßig gelesen und irgendwann hat es mich einfach gereizt das auch mal auszuprobieren. 


Wann hast du deinen Blog gegründet ?


Im März 2012 :) 


Wusstest du sofort, über welche Themen du auf deinem Blog berichten möchtest ?


Absolut nicht. Ich wollte einfach über das schreiben, was mir in den Sinn kam. Momentan berichte ich jedoch super gerne über Kosmetik. 


Wie ist dein Blogname entstanden ?


Ich wollte einen Namen, der überhaupt nicht in EINE EINZIGE Richtung lenkt. Also es sollte auf keinen Fall 'Beauty', 'Fashion', 'Books',... im Namen enthalten sein, weil ich mich nicht auf ein einziges Thema festlegen wollte. Zudem sollte es auch etwas sein, das noch niemand hatte und trotzdem noch Spielraum für Interpretationen ließ. Und so kam ich auf 'the good old times'.


Macht dir das Bloggen immer noch Spaß ?


Oh ja, sehr sogar :)


Was gefällt dir am Bloggen am meisten ?


Auf eine einzige Sache kann ich mich leider nicht beschränken, es sind die tausend kleinen Dinge, die das Bloggen ausmachen, die mir am meisten gefallen. Ich mag den Informationsaustausch, ich liebe es mich von anderen Blogs inspirieren zu lassen, ich finde es toll, dass ich so viele Freiheiten habe und tun und lassen kann, was ich mag, etc.


Ist dir deine Leserzahl wichtig ?


Natürlich finde ich die Zahl toll, aber ich lege mehr Wert auf die Seitenaufrufe.


Wer aus deiner Familie/aus deinem Freundeskreis, weiß über deinen Blog bescheid ?


Meine Mutter und mein Freund


Was war dein schönstes Blog-Erlebnis bis jetzt ?


Auch da gibt es nicht DIE EINE Antwort. Manche Kommentare machen mich enorm glücklich. Das sind meistens die Kommentare, die mir signalisieren, dass das, was ich mache, bei meinen Lesern wert geschätzt wird und das Gefühl ist wunderschön. Andererseits ist es für mich auch immer wieder ein tolles Erlebnis, wenn ich meinen Seitenaufruf-Rekord knacke. 


Was war dein schlechtestes Blog-Erlebnis bis jetzt ?


Noch gar keins. Ich hatte bisher nur mit ein oder zwei so genannten 'Hater'-Kommentaren zu tun, aber das war's dann auch schon. Das würde alles ganz anders aussehen, wenn ich hier Bilder von mir in "kompletter Form" zeigen würde :D


Wenn du mit deinem Blog neu anfangen würdest, würdest du es wieder genauso machen, oder etwas verändern ?


Ja, ich schätze schon. Vor allem, was die Bilder angeht. Ich habe damals so gut wie nie bei Tageslicht fotografiert, was wirklich teilweise grottig aussieht :D



So, das war es dann auch schon :) Ich fand die Fragen wirklich sehr interessant. Falls irgendjemand das Bedürfnis dazu hat die Fragen ebenfalls zu beantworten, dann nur zu :) 

Kommentare:

  1. Hey :) Schön, dass du die Fragen beantwortet hast. Ich lese so was sehr gerne :)
    Du hast mich nun auch richtig neugierig gemacht, wie du ausschaust :) hihi
    Mach weiter so :) Ich lese deinen Blog sehr gerne!

    liebste Grüße anna

    www.mch-a.blogspot.de
    follow me on instagram: mch_a

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Süße,
    "...Manche Kommentare machen mich enorm glücklich...." da kann ich Dir nur zustimmen, geht mir genauso ;o)
    Lieben Gruß
    Janine

    AntwortenLöschen