[Rezension] Lisa Gardner - Ohne jede Spur


Seiten: 544
Preis: 9,99 €
Verlag: rororo

Meine Meinung + Inhaltsangabe: 

Etwas, das ich noch nie in einer Rezension betrachtet habe, ist das Cover. Ich finde das leider nicht besonders schön, irgendwie sagt es mir nicht so zu. Es ist viel zu simpel.

Gefallen hat mir, dass aus sehr vielen Perspektiven geschrieben wurde. Zum einen aus der Sicht eines Verdächtigen, zum anderen aus der Sicht des Opfers und dann noch die 'normale' narrative Perspektive.
An manchen Stellen war es mir zu langatmig. Erst in den letzten 150 - 200 Seiten geht es erst richtig zur Sache. Die waren so spannend, dass ich das Buch kaum weglegen konnte. Ich konnte mir bis zum Schluss nicht ausmalen, wer denn nun der Täter ist, was ich bisher in Büchern des öfteren umgekehrt erlebt habe. Da kommt einem auf jeden Fall eine Überraschung entgegen. Der Schreibstil ist einfach und es liest sich sehr flüssig.

Inhaltlich beginnt die Geschichte damit, dass Sandra, Ehefrau und Mutter einer 4-jährigen Tochter, plötzlich verschwindet. Nachdem die Polizei informiert wurde, machte sich diese auf die Suche nach ihr, während der Ehemann hingegen keinerlei Anstalten macht nach ihr zu suchen. So kommt der Detektiv schnell dahinter, dass er irgendetwas zu verbergen hat. Währenddessen bekommt man als Leser nach einer Weile den Einblick in die Ehe des Paares und stellt fest, dass es sich dabei um keine gewöhnliche Ehe handelt und diese weit vom harmonischen Familienleben entfernt ist. Doch das ist nicht der einzige Verdächtige. Ein paar Häuser weiter wohnt ein Sexualstraftäter. So ist man als Leser immer hin und her gerissen, wer nun der Täter ist.

Ich kann es euch auf jeden Fall empfehlen. Wer auf Blut, Gemetzel, Tod und sonstige 'Dramatik' in einem Thriller nicht verzichten kann, der sollte sich dieses Buch nicht ansehen.

Ansonsten würde ich dem Buch 4 von 5 Punkte geben. 

Kommentare:

  1. Von Lisa Gardner habe ich vor einiger Zeit mal ein recht schlechtes und langweiliges Buch gelesen und sie dann nicht mehr in die Hand genommen. Vielleicht sollte ich ihr mal noch eine Chance geben.

    Dankeschön! Das freut mich. :)
    Dachterrassen finde ich auch super. Wir haben einen Garten, das ist auch schön. Aber so in den Großstädten fände ich eine Dachterrasse auch viel cooler als ein kleiner Balkon oder so. ^^

    AntwortenLöschen
  2. Vom Inhalt her, hört sich das Buch wirklich sehr gut an. Mit dem langatmig an manchen Stellen hört sich daher weniger gut an, aber so ist es bei den meisten Büchern, dass sie erst später interessant werden :-D

    Mascara brauche ich einfach :-D Der verleiht den Augen das besondere "etwas" finde ich :-)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt gut also die Story, könnte ich mir gut als Bahn-Lektüre vorstellen :) Danke für die Rezension :)

    Liebe Grüße Aline
    http://www.fashionzauber.com/

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss auch unbedingt mal wieder ein Buch lesen :) Das hört sich richtig spannend an . Liebe Grüße, Femi

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich eiiiigentlich gar nicht so schlecht an, aber ich steh momentan so auf dystopische Bücher, ich glaub darauf könnt ich mich nicht so einlassen. Aber find ich cool dass du hier Bücher vorstellst :) Vielleicht ist ja mal eins für mich dabei.
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde echt toll, dass du auch Buchrezensionen machst, denn sowas lese ich echt gerne. Zwar sind Thriller nicht so mein Ding, aber trotzdem schöne Rezension. :)

    AntwortenLöschen
  7. Ah, danke für die tolle Buchvorstellung! Wobei, leider hab ich über Sommer sehr wenig Zeit zum lesen, aber man kann es sich ja mal merken ;O)
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes und sonniges Pfingstwochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  8. Hört sich echt toll an! Ich finde es toll, dass du so viel liest! :)

    Liebste Grüße,
    Anne :*

    AntwortenLöschen