Back to School - Shopping

6 Kommentare


Egal ob Schule, Uni oder weiterbildende Kurse - man kommt nicht drum herum sich in der Schreibwarenabteilung im Kaufhaus auszutoben. Und es gibt so viele Sachen, die einem das Leben organisationstechnisch einfach weiterhelfen ohne, dass man es auch vorher erahnen kann, wie einfach sie einem das Leben machen. 
Bevor die Schule bei manchen wieder los geht, möchte ich hier meine Back to School Shopping Ausbeute zeigen. Vieles davon habe ich mir bereits vor einer Weile zugelegt, aber ich denke, dass meine Tipps auch ihren Sinn erfüllen, selbst wenn sie nicht neu sind. 
Mein Tipp ist auch hin und wieder die Prospekte von Aldi im Blick zu haben, weil es gelegentlich Aktionswochen gibt, bei denen man richtig tolle Mappen, Textmarker, Briefumschläge, etc. bekommt für einen guten Preis. 


Da habe ich beispielsweise die Eckspannrahmen her und die Klarsichtfolien. Ich brauche beides wirklich sehr, weil ich da auch leider etwas verbissen bin und keine zerknickten Blätter mag. Und erst recht nicht, wenn es wichtige Sachen sind wie Zeugnisse oder Zertifikate.


Zudem kann ich nicht mehr ohne Notizzettel. Es gibt nichts praktischeres, als kleine Erinnerungen, egal ob es an die nächste Klausur erinnern soll oder an ein paar Randbemerkungen zu einem Auftrag. Diese hier gibt es beim Primark.


Natürlich darf auch ein Mäppchen mit reichlich Stiften nicht fehlen. Dieses habe ich von Shipgratis.eu zugeschickt bekommen.


Für mich ist auch ein USB-Stick sehr wichtig. Ich weiß nicht, wer von euch an der Schule oder Uni viel mit PC's arbeitet, aber ich habe einfach für mich gelernt, dass ich auf der sicheren Seite bin, wenn ich Daten und Präsentationen, die ich auf den PC's in der Uni/Schule habe, auch bei mir habe. So kann dann wirklich nichts mehr schief gehen.
Ich habe den USB Stick vor einer Weile im Tchibo gekauft, aber es gibt auch andere witzige Varianten.

#flirtwithchaos

7 Kommentare
Es hat mich mal wieder ein tolles Pakt von Maylbelline erreicht. Ich bedanke mich recht herzlich dafür. Es hat mich wahnsinnig gefreut. 
Der Zweck dieser Mascara ist es, wie die Verpackung bereits andeutet, die Wimpern chaotisch zu schminken. Und ich kann bereits vorweg sagen, dass sie diesen auf alle Fälle erfüllt. 
Mit der Verpackung hat sich Maybelline mal wieder sehr viel Mühe gegeben, die ist sehr schön. 





Die gelbe kegelförmige Hülle finde ich total ansprechend und trotzt mit der knalligen Farbe jedem trüben Alltag entgegen. Das sonnige Gelb ist mit der Aufschrift und schwarzen Mustern übersehen. Zudem liegt die Mascara wirklich sehr gut in der Hand.
Zu der Haltbarkeit lässt sich erwähnen, dass sie bei mir den ganzen Tag hält, ohne Pandaaugen zu zaubern.


Das Bürstchen ist ganz leicht gebogen und hat eine gekrümmte 'Chaos-Spitze'. Man kann sie problemlos den Wimpern anpassen beim Auftrag. 
Die Borsten sind in keinen regelmäßigen Abständen verteilt, sind relativ klein und es sind total viele. 
Mit der Bürste patze ich aber wahnsinnig viel. So viel gekleckert habe ich schon lange nicht mehr wie mit dieser Bürste. 


1. Schicht

Mir gefällt das Ergebnis am besten. Die Wimpern sind gut getrennt und wirken verlängert. Abgesehen davon sind sie tiefschwarz und haben einen tollen Schwung. Meine Augen vertragen die Mascara wirklich sehr gut. 


2. Schicht

Die Wimpern fangen schon an ordentlich zusammenzukleben. Zudem dauert es auch ein Weilchen, bis die Mascara richtig antrocknet. Mir reicht in dem Falle eine Schicht vollkommen aus, den Look muss man wirklich mögen, denn er ist sehr speziell.


Es gibt ein Bild von einer dritten Schicht, ich habe auch echt lange überlegt, ob ich das veröffentlichen soll und habe mich letztendlich dagegen entschieden. Denn eine dritte Schicht ist grausig. Trend hin oder her, aber das waren noch nicht einmal mehr Fliegenbeine. Das waren schon halbe Vogelnester. Man muss so einen Effekt einfach mögen, es ist eben doch alles nur Geschmackssache. Mir ist eine dritte Schicht aber mehr als zu viel.
Ich kann in dem Fall nur eine Empfehlung an diejenigen aussprechen, die den Look von Chaos-Wimpern mögen, zumal ich weiß, dass die Mascara nicht zu den Schnäppchen der Drogerie gehören.

Meine aktuellen Lieblingssongs

3 Kommentare
Hallo meine Lieben, heute möchte ich euch ein paar der Songs zeigen, die ich auf meiner Playlist immer wieder ganz weit vorne finde. Meistens höre ich die Lieder wirklich so oft hintereinander bis ich sie dann irgendwann nicht mehr hören kann und dann muss unbedingt neues Material her. Was hört ihr denn momentan gerne? Gibt es da irgendwelche Empfehlungen? 






The Style Outlet

7 Kommentare
Hallo meine Lieben, vor einer Weile war ich mit meiner Mutter im 'The Style Outlet'. In Deutschland gibt es, soweit ich weiß, nur einen und der ist in Zweibrücken. Ich war in Frankreich, weil ich aus dem Süden komme und ich weniger Zeit brauche, um dort hin zu fahren. Jedenfalls finde ich die Aufmachung ganz toll. Das war das erste Mal, dass ich dort war und ich bin total begeistert. Das ist wie eine süße, kleine Stadt aufgebaut und es wimmelt nur von kleinen Shops. Ich war nie jemand, der sich über Marken definiert, geschweige denn bei anderen darauf achtet woher seine Sachen sind, deswegen hat es mich nicht deswegen in der Outlet gezogen. Denn obwohl alles reduziert sind, sind die Sachen auch so recht teuer. Im Vergleich macht man aber trotzdem in mancher Hinsicht ein Schnäppchen. 








An Klamotten habe ich dieses Mal nichts mitgenommen, weil ich relativ schnell mein ganzes Geld für etwas anderes dort gelassen habe. Deswegen gab es bei diesem Mal nur 'Kleinigkeiten'. Ich war im 'The Body Shop'. Die Sachen dort sind nur 10% billiger, deswegen merkt man dort leider gar nichts von Outlet. Aber ich habe mir dennoch ein Peeling und eine neue Körperbutter gegönnt, zumal letzteres einfach nur grandios duftet. Was ich auch problemlos empfehlen kann, ist der Lindt Laden. Ich liebe Schokolade in allen Variationen, aber dort gibt es Sorten, die ich in Deutschland bisher noch nicht gesehen habe und die sind einfach nur himmlisch. Und natürlich musste ich mir ein paar Nagellacke im Kiko mitnehmen. Also größtenteils kosten dort die Produkte genau so viel wie in 'normalen' Stores. Die Lacke waren allerdings runtergesetzt. Ich habe sie für jeweils 2,50 € bekommen. 




Maybelline Master Sculpt - 01 Light Medium

7 Kommentare
Vor Kurzem habe ich wieder ein richtig tolles Päckchen von Maybelline erhalten. Vielen, vielen Dank dafür. Ich freue mich immer riesig, wenn ich sehe, dass meine Post von Maybelline ist. Und es macht mir so viel Spaß es dann zu öffnen, weil sich Maybelline immer sehr viel Mühe mit ihren Verpackungen gibt. Dieses Mal kam ein Bronzer mit einem Highlighter an. Sobald man anfängt die Box aufzumachen, wird man schon gleich mit tollen Tipps zum Konturieren und Highlighten "konfrontiert". Es ist für jede Gesichtsform etwas dabei und ich finde, dass das eine ziemlich tolle Anleitung ist. 







Aber die Verpackung des Produktes selber kann sich auch sehr gut sehen lassen. Neben dem Bronzer und Highlighter ist auch ein Spiegel in dem Produkt integriert. Im selben Fach ist auch ein abgeschrägter Pinsel. Das ist richtig genial gemacht, ich bin immer wieder begeistert von der schönen Aufmachung. Das Produkt selbst kann sich aber auch definitiv sehen lassen.




 Die Pigmentierung ist genau richtig zum Highlighten und Konturieren. Jeder kennt es bestimmt, dass das Konturieren ganz schön in die Hose gehen kann und die Wangenknochen alles andere als natürlich hervorgehoben werden. Vielmehr hat man dann einen orangenen Balken, der sich ziemlich schlecht verblenden lässt und eine Rettung kaum mehr möglich ist - das kenne ich zumindest viel zu gut! Aber abgesehen davon, dass der Bronzer einen oliven Einschlag hat, gibt er auch genau die richtige Dosierung ab, um sanfte Konturen zu zaubern. Kann auch sein, dass das nur daran liegt, dass ich die hellste Nuance erhalten habe - es ist jedenfalls genau richtig so wie es ist. Im Higlighter-Millieu bin ich ja noch nicht so lange unterwegs, aber auch da finde ich die Pigmentierung super, um einen leichten Glos zu schminken. Da kennt bestimmt auch der ein oder andere von euch Kandidaten, die es mit dem Highlighten übertreiben


. Die Haltbarkeit kann sich meiner Meinung nach sehr gut sehen lassen. Es hält bei mir den ganzen Tag. Mit dem Pinsel lässt sich das Produkt auch sehr gut aufnehmen und verteilen. Mit einem Puderpinsel kann man es auch sehr gut anschließend verblenden, falls man doch eine etwas "kantigere" Kontur zieht. Alles in Einem bin ich wirklich sehr zufrieden damit. Es erfüllt seinen Zweck und ist perfekt für unterwegs. Ich denke, dass ich auf den besten Wege bin mich zu einem, so genannten 'Verpackungsopfer' zu entwickeln. 

P2 Eyebrow Styling Gel - 010 light

6 Kommentare
Was Augenbrauenprodukte angeht bin ich momentan ziemlich auf den Geschmack gekommen. Zwar meide ich noch Stifte, aber Puder und Gel verwende ich total gerne. Und dieses Mal durfte ein Augenbrauengel von P2 mit in mein Einkaufskörbchen. 


Das Bürstchen ist relativ klein. Man kann die Augenbrauen damit problemlos formen. Den Umgang damit muss ich allerdings noch üben, weil sie nach dem Auftragen etwas 'buschig' wirken. Abgesehen davon finde ich, dass das Gel relativ lange braucht um zu trocknen.



Mir sagt die Haltbarkeit und die Handhabung besonders zu. Das Gel schmiert nicht und verwischt nicht, selbst wenn man mehrmals über die Augenbrauen fährt. Es verblasst auch im Lauf des Tages nicht und wirkt sehr natürlich.


Kennt ihr das Augenbrauengel? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? 

Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner

12 Kommentare
Vor ein paar Tagen habe ich von Rossmann die neue In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner zugeschickt bekommen. Ich muss zugeben, dass ich anfangs wirklich sehr skeptisch - in Bezug auf das Make-Up Entfernen zumindest. Als Waschcreme erfüllt es seinen Zwecke auf jeden Fall. Die Haut ist sehr schön weich und verträgt es ziemlich gut. Abgesehen davon mag ich den typischen Nivea-Duft, der nur sehr leicht wahrzunehmen ist.  


Ich hatte ehrlich gesagt etwas Angst, weil meine Augen anfangen zu brennen, wenn die Mascara mit Wasser in Berührung kommt und dann alles zu schmieren anfängt. Das ist so ein fürchterliches Brennen - ich hasse es. Deswegen bin ich immer schön brav am Abschminken mit passenden Produkten. Es wird empfohlen das Produkt trocken aufzutragen beim Abschminken, was ich auch gemacht habe - und meine Augen haben kein bisschen gebrannt. Es war sogar sehr angenehm. Da gibt es schon einmal einen ganz großen Pluspunkt dafür.
Allerdings entfernt sie das Make-Up um die Augenpartie nicht so gut. Ich musste anschließend auf jeden Fall noch einmal mit dem Augen-Make-Up Entferner drüber.


Kennt ihr sie auch? Welche Erfahrungen habt ihr mit der Waschcreme gemacht? 

essence Lash Princess Mascara

11 Kommentare
Hallo meine Lieben, zunächst einmal möchte ich euch einen schönen Start in die neue Woche wünschen. Ich hoffe, dass ich mich diese Woche etwas besser um den Blog kümmern werde. 
Jedenfalls soll es heute um eine Mascara gehen, die ich bereits etwas länger bei mir habe, sie aber erst vor wenigen Tagen das erste Mal benutzt habe. Bevor ich eine Mascara neu aufmache, brauche ich nämlich meine alten immer ganz brav auf.


Das Bürstchen ist asymmetrisch und verläuft spiralförmig mit relativ kurzen Borsten. Man kann damit, meiner Meinung nach die Wimpern besser schminken als mit langen Borsten, da es mir meistens so geht, dass ich in dem Falle eher zu Patzern neige. Abgesehen davon finde ich die Verpackung von der Aufmachung wirklich sehr hübsch.
Die Mascara kostet ca 3,25€


Die erste Schicht:

Meine Wimpern werden ganz deutlich verlängert und die Mascara verleiht ihnen einen sehr tollen Schwung. Abgesehen davon trennt sie sie wahnsinnig schön. Die Mascara sehe ich eher als Alltags-Mascara, da sie bereits mit einer Schicht phänomenal die Wimpern verlängert ohne sie zu verklumpen und ist zudem nicht tiefschwarz.


Die zweite Schicht:

Mit einer zweiten Schicht kann man sich die Wimpern etwas dunkler schminken und das Ergebnis etwas verdichten. Zudem wirken sie noch ein Stückchen länger als mit einer Schicht, fangen aber auch ganz leicht zu klumpen an, wobei da die Schmerzgrenze eigentlich noch weit entfernt ist.


Die dritte Schicht:

Ich finde, dass man sich die sparen kann - oder ich mir zumindest. Die Wimpern formieren sich bei mir nach dieser Schicht zu Fliegenbeinen, aber ich teste bei Mascaras eigentlich immer, wie viele Schichten sie mitmachen bzw. wie weit man mit Mascaras gehen kann, bis es nicht mehr "schön aussieht".


Ich mag die Mascara sehr gerne. Mir gefällt es, dass sie die Wimpern so wunderschön trennt und ich denke, dass man damit auf der Arbeit oder im Alltag allgemein eigentlich überhaupt nichts falsch machen kann.

Wochenrückblick

11 Kommentare
|Gesehen| 

|Gelesen| Leider nicht so viel
|Gehört| 

|Getan| überwiegend nur gearbeitet und mich mit meiner Freundin getroffen
|Gegessen|





|Getrunken| Kaffee, Wasser, Eistee, Cola, Tee, Milch, Weißwein
|Gedacht| Dass ich schon sowas von urlaubsreif bin
|Gelacht| Mit meinen Freundinnen
|Geärgert| Dass mein Blog diese Woche ziemlich von mir vernachlässigt wurde

|Gefreut| Über meine kleine Shoppingtour in einem Outlet
|Gewünscht| Dass die nächste Woche sehr schnell vorbei geht
|Gekauft| Überwiegend nur Essen und Make-Up
|Geklickt| YouTube, Blogger, Facebook

Maybelline Creamy Matt Lipsticks

15 Kommentare
Vor ein paar Tagen hat mich wieder ein super tolles Päckchen von Maybelline erreicht. Dieses Mal kam es in einer richtig genialen Box mit einer riesigen pinken Aufschrift. Ich bin total verliebt in die hübsche Verpackung. An dieser Stelle möchte ich mich herzlich dafür bedanken. Darin waren drei wunderschöne neue Lippenstifte mit mattem Finish, die ich euch nun unbedingt zeigen möchte. Mit dabei war auch ein kleiner Spiegel, den ich fast kaputt gemacht hätte. 


Es gibt momentan sechs verschiedene Nuancen zu kaufen, drei davon waren in der hübschen Box. Einmal ein kräftiges Rot, ein Nude und ein Pink/Violett.
Die Lippenstifte haben einen eleganten schwarzen, matten Deckel. Auf dem Boden erkennt man, um welche Farbe es sich handelt.


Den Spiegel habe ich wirklich fast kaputt gemacht, ich wollte ihn nämlich aufklappen. Nach dem starken Widerstand bin ich dann dahinter gekommen, dass ich ihn zur Seite schieben muss, damit ich ihn öffnen kann.
Auf matte Finishes stehe ich momentan total, ich finde, dass sie immer sehr schön elegant aussehen und eigentlich zeitlos sind.


930 - Nude Embrace

Dieser Lippenstift ist von allen wohl der "alltagstauglichste". Er ist nicht zu auffällig und passt sich aufgrund seiner Form und Textur perfekt an die Lippen an. Zu einem Make-Up mit stärker geschminkten Augen macht er auch eine ziemlich gute Figur. Vom Auftrag her sind die Lippenstifte alle sehr gut, weil sie trotz des matten Finishes relativ cremig sind.


Bei matten Lippenstiften liebe ich es, dass sie generell etwas länger halten und man sie, verglichen mit cremigen Finishes, kaum nachtragen muss. Sie überstehen Essen und Trinken besser als andere Lippenstifte. Gleich nach dem ersten Auftrag decken sie eigentlich bereits perfekt.
Trotz der intensiven Farben bin ich der Ansicht, dass die Produkte die Lippenfältchen nicht betonen. Zudem würde ich auch nicht behaupten, dass sie die Lippen austrocknen, wobei ich trotzdem eine Lippenpflege vorher empfehlen würde - einfach damit trockene Stellen nicht zum Vorschein kommen.


Die satten Farben lassen sich gleichmäßig verteilen und das Ergebnis ist fleckenlos. Für Nude-Liebhaber, wie mich, ist der Lippenstift natürlich ein Muss. Er lässt die Lippen richtig schön voll wirken und gibt ihnen trotzdem noch etwas Natürlichkeit. 


965 - Siren in Scarlet

Dieser Lippenstift sieht an sich eher Violett aus, aufgetragen würde ich ihn jedoch als Pink bezeichnen. Ich bin etwas zwiegespalten in welche Schublade ich ihn packen soll. 
Alle Lippenstifte hinterlassen ein angenehmes Tragegefühl auf den Lippen. 




950 - Magnetic Magenta

Den Lippenstift würde ich eher als Rot als Magenta bezeichnen, wobei sich darüber streiten lässt. Für mich ist es ein klassisches Rot.