[Rezension] William Shakespeare - Othello



Das Buch verdeutlicht optimal wie manipulierbar die Gesellschaft doch ist. Natürlich ist das in der Geschichte viel extremer dargestellt, aber schließlich stammt es auch aus dem 17. Jahrhundert.
Durch die Beeinflussung anderer ist es wirklich einfach sich verleiten zu lassen, Dinge zu glauben, die man vorgetäuscht bekommt. Genauso erschreckend ist es, wie manche Menschen es fertig bringen intrigant zu handeln, damit sie ihren Willen erreichen. Ist vor allem einmal eine Lüge in die Welt gesetzt, ist es umso schwerer andere von seiner Unschuld zu überzeugen.
Auch das Buch lässt sich für klassische Literatur sehr gut lesen. Vor allem ist es auch eine relativ kurze Geschichte, die man sich an einem Nachmittag mal durchlesen kann, Ich kann es euch empfehlen und würde es mir auch gerne mal in der Originalsprache lesen.
Die Kindle-Version war gratis. Das finde ich bei Kindle immer richtig genial, die meisten Klassiker kann man sich kostenlos runterladen.

Kommentare:

  1. Hello from Spain: Fabulous proposal. Very interesting. Keep in touch

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir grade deine anderen Posts in der Kategorie Bücher angesehen, du hast wirklich einen tollen Geschmack. Vor allem, und das hast du hier mal wieder bewiesen, schreckst du nicht vor alten Büchern bzw. Klassikern zurück, was ich wirklich total toll finde. Das ist selten geworden wie ich finde. Das Buch kommt auf jeden Fall auf meinen noch-zu-lesen Stapel ^^
    Ganz liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich mochte Othello auch wirklich sehr gerne! Aber bei diesen konstenlosen Kindle-Versionen musst du aufpassen. Meist ist es "nur" eine gekürzte Fassung des normalen Buches
    Liebe Grüße:)

    AntwortenLöschen