[Rezension] Eene Meene: Einer lebt, einer stirbt - M.J. Arlidge


Seiten: 368
Preis: 9,99€

Meine Meinung: Nach den ersten paar Seiten dachte ich mir nur: oh, nein, es fängt so an, wie die Geschichten bei Saw. Aber sobald man weiter liest, geht die Story doch in eine etwas andere Richtung. Es werden immer zwei Menschen verschleppt an einen Ort und werden dort eingesperrt. Mit im Raum, in dem zudem weder Wasser noch Nahrung gibt, gibt es eine Pistole mit einer Kugel. Und nun muss man sich entscheiden: tötet man den anderen oder sich selbst? Denn das ist der einzige Ausweg. Erst dann wird der Überlebende freigelassen. Doch die seelische Verfassung der Überlebenden ist nach diesem traumatischen Erlebnis furchtbar.
Die Polizistin Helen Grace kümmert sich um den Fall und versucht herauszufinden, wer sich hinter dieser Verschleppung versteckt und welche Motive dahinter stecken, Menschen solch einer perfiden Entscheidung auszusetzen.
Das Buch ist in insgesamt 117 Kapitel unterteilt, die alle sehr kurz sind. Ich finde, dass das den Lesefluss sehr vereinfacht hat und es sich sehr schnell lesen lässt. Das hat mir sehr gut gefallen, weil ich eigentlich mein Lesezeichen immer am Kapitelende lege und wenn man unter Zeitdruck steht, dann eignen sich kleine Kapitel besser, um es schneller weglegen zu können. Die Handlung blieb kontinuierlich spannend und erlebt zum Schluss ihren Höhepunkt. Wobei ich zugeben muss, dass das Ende etwas abgehackt ist. Ich liebe es meistens noch zu erfahren, wie die Charaktere nach dem letzten Ereignis damit umgehen.

Aus dem Grund gibt es von mir 4 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Das Buch hätte ich mir fast für den Urlaub zugelegt :D
    Mal sehen vll hol ich es mir noch...kurze Kapitel finde ich klasse!

    LG Mona

    AntwortenLöschen
  2. Schon als ich nur den Titel gelesen habe, dachte ich direkt an Saw :-D. Aber die Story hört sich wirklich sehr interessant und spannend an. Ich steh auf so ein bisschen Horror und Nervenkitzel sowieso :-).

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hört sich sehr spannend an :) Ich schreibe es mal auf meine Wunschliste für Bücher :D
    Habe aber auch an Saw gedacht :D

    Kannst gespannt sein :)

    AntwortenLöschen
  4. Dieses Buch hört sich sehr spannend an, vielleicht lese ich es ja selber.

    AntwortenLöschen
  5. Klingt spannend! Ich lese seit Längerem (außer Fachliteratur) eigentlich nur Krimis ^^ Derzeit "Zwischen der Sehnsucht des Sommers und der Kälte des Winters" von Leif GW Persson - sehr empfehlenswert :D
    Liebe Grüße
    Alexandra-Anna

    AntwortenLöschen
  6. Na toll, meine Wunschliste wächst weiter :D Klingt nach einem Buch ganz nach meinem Geschmack. Ich liebe Thriller! Habs gleich mal auf meine Wunschliste bei Goodreads gesetzt :) Danke für den Tipp!

    LG
    Jessica

    AntwortenLöschen