[Rezension] Nikolai Gogol - Die toten Seelen


Seiten: 368
Preis: 12,90€

Meine Meinung: Wie man sehen kann, habe ich es mal wieder mit einem Klassiker probiert. Zum Glück gibt es einige Werke in der russischen Literatur, sodass ich die Qual der Wahl hatte. Letztendlich habe ich mich für 'Die toten Seelen' entschieden, da die Beschreibung meines Erachtens sehr spannend war.
Es dauert nicht lange bis der Leser mitbekommt, dass die Handlung vorrangig ist. Vielmehr wird der Fokus auf die Beschreibung der einzelnen Charaktere gesetzt. Das Werk stammt aus dem 19. Jahrhundert und liest sich dementsprechend etwas schwieriger.
Bei dem Protagonisten handelt es sich um Pawel Iwanowitsch Tschitschikow, der sich mit seinem Pferdewagen auf den Weg macht um 'tote Seelen' zu erwerben. Der Sinn dahinter ist, dass die Großgrundbesitzer, die für die Steuer der toten Seelen aufkommen müssen für wenig Geld bzw. kostenlos zu erhalten, um sie dann an den Staat für viel mehr Geld zu verkaufen. Auf seiner Reise begegnet er den unterschiedlichsten 'Gestalten', die ebenfalls sehr detailliert beschrieben sind. In kurzer Zeit wird Tschitschikow zu einem angesehenen Geschäftsmann, den man gerne um sich herum hat.
Ich fand teilweise die Hintergrundinformation zum Autor viel spannender, als die Handlung an sich. Es gab wohl ein Manuskript zum zweiten Teil von 'Die toten Seelen', welche der Autor in einem Anfall zerstört hatte, da es ihm bewusst war, dass die Fortsetzung nicht an den ersten Teil anknüpfen könnte.
Es ist eine ganz witzige Geschichte, aber ich muss zugeben, dass ich es mir etwas schwer gemacht habe mit der altdeutschen, übersetzten Formulierung. Wer jedoch darin wirklich gut ist, sollte sich dieses Buch unbedingt mal durchlesen.

Von mir gibt es 4 von 5 Punkte, weil ich es dennoch sehr interessant fand mal etwas komplett anderes zu lesen.

Kommentare:

  1. Hello from Spain: Great book. Keep in touch

    AntwortenLöschen
  2. Oh very interesting book.
    xx

    www.sakuranko.com

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es toll, dass du so 'alte' Bücher liest. Das ist heut zu Tage selten. Danke für die Rezension :)
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen